21. Arbeitseinsatz, 17. September 2011

Datum: Samstag, den 17. September 2011 von 8:00 bis 11:00 Uhr

Tätigkeit: Abdeckung des Kellerloches mit Blechdach

Dr. Mette vom Denkmalschutz riet uns das Kellerloch zu überdachen, damit zukünftig Regen und Schnee nicht weiter eindringen können. Es soll verhindert werden, dass die Keller durch Feuchtigkeit weiter einstürzen können. Wir bekamen von Firma Schneller lange Trapezbleche zum Überdachen. Es wurden ca. 25 m² Abdeckung angebracht.

Mitwirkende: Thomas und Benedikt Piller, Franz Schmucker (8 Arbeitsstunden)

Verlegen der Abdeckplatten Blick auf die teilweise verlegten Abdeckplatten

Blick in das Kellergewölbe mit Messlatte

Das Loch am dritten Kellergewölbe hat eine Tiefe von ungefähr 2,20m.
Der oberste Stein auf der rechten Mauer hat den Anschein, dass es ein „Abschlussstein“ oder „Türschwellenstein“ sein könnte, da er bei einer Länge von ca. 1,50 m einen Abschluss darstellt.

 

Copyright © 2018. All Rights Reserved.

Hinweis: Diese Seite verwendet Cookies. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, so ändern Sie bitte die Einstellungen in Ihrem Browser.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.